blue sails - Segelreisen und Yachtschule

Telefonische Hotline: +49 (0)251 40034
bluesails Bericht Tuamotus

Artikel von uns aus der blauwasser Ausgabe 3-06

Presse Tuamotus
 

Seitdem ich 16 bin, zähle ich rückwärts, ich zähle die Jahre, die es noch dauern wird, bis ich mit eigenen Sinnen erlebe, was ich in den wenigen informativen Büchern, die es über Polynesien gibt, gelesen habe. Gelesen, aber sicher nicht verstanden. Zu fremd waren die beschriebenen Sitten und Gebräuche. Zu unglaublich die Berichte über das Wesen der Einheimischen. Heute weiß ich, dass mir die Grundlage für das Verstehen fehlte. Die Ruhe und Gelassenheit und dazu noch Zeit im Überfluss. So reich ist in Europa niemand mehr.
Mein erster Segeltörn auf die Gesellschaftsinseln vor 10 Jahren stand unter dem Motto: Alles sehen, nur nichts verpassen. In den Reisemagazinen war zu lesen: Bora Bora, das verlorene Paradies. Ja ich habe die Inseln gesehen, der Zweiwochentörn führte meine Crew und mich von Raiatea über Tahaa, Huahine und Maupiti bis nach Bora Bora, laut Kreuzfahrtschiffprospekt der schönsten Insel Polynesiens. Wir haben dieses Polynesien konsumiert wie eine Besichtigung des Louvre an einem einzigen Tag. Alles gesehen und nichts verstanden.
Viele außergewöhnliche Eindrücke nahmen wir mit heim, endlose Sandstrände, unbewohnte Motus (Inselchen), das kristallklare Wasser der Lagune, die atemberaubende Unterwasserwelt schon beim Schnorcheln, das Umrunden der vulkanischen Inseln im glasklarem Wasser von dunkelblau bis helltürkis, herrliches segeln ohne jeden Seegang, freundliche Menschen überall - fast überall.
Bora Bora, die viel besungene Schönheit hat sich am wenigsten in mein Gedächtnis eingegraben. Von den Missionaren über die französische Regierung bis zu den Monster-Kreuzfahrtschiffen, von denen oft mehrere gleichzeitig vor der Hauptstadt Uturoa ankern, scheinen alle Einflüsse nur einem Ziel zu folgen, nämlich die Schönheit der Natur zu nehmen und in dieser Natur das Leben so zu verändern, das der Besucher sich möglichst zu Hause fühlt. Ein bisschen wie in Amerika, ein bisschen wie in Japan und ganz viel wie im alten, guten Frankreich. Die vielen Gäste der Over-Water Bungalows, die alle schönen Lagunen überwuchern, die Kreuzfahrtgäste, die bei jedem Besuch die Einwohnerzahl der Inseln kurzfristig verdreifachen, sie kennen es nicht anders und sie wollen es sicher auch nicht anders. Nicht falsch verstehen, die Gesellschaftsinseln sind das schönste Segelrevier, das sich in den ca. 60.000 Meilen, die ich bisher geloggt habe, kennen gelernt habe. Aber irgendetwas stimmte nicht. Die Sehnsucht, die mich über so viele Jahre zu diesem Ziel getrieben hatte, war nicht erfüllt worden. Ich kam mir vor, wie jemand, der viele gute Bücher über die wahre Liebe gelesen hat und dann seine beste Freundin heiratet.
 
 
blue sails GmbH
Segelreisen und Yachtschule
Hörsterstr. 37
48143 Münster
Germany
Tel. +49 (0)251 40034
Fax. +49 (0)251 40033
web http://www.bluesails.de